Der Place Stanislas in Nancy: ein königlicher Platz

0

Dank des Meisterwerks des Place Stanislas in Nancy hat die Partnerstadt Karlsruhe ihren Beinamen “Stadt der Goldenen Pforte” zu Recht verdient. Auf dieser Unesco-gelisteten Stätte ist in der Tat alles Gold! Hier wird die klassische Tradition mit einem Hauch von Rokoko-Wahnsinn brillant ergänzt. Bei einem Besuch in Lothringen sollte man unbedingt die Pracht des Stanislasplatzes entdecken, einen der schönsten Plätze Europas, wenn nicht sogar den schönsten!

⚠️ Diese Präsentation ist eine automatische Übersetzung eines Artikels, der auf Französisch im Blog veröffentlicht wurde. Wenn Sie mir helfen wollen, es zu verbessern, kontaktieren Sie mich bitte, danke!

👉 Lesen Sie diesen Artikel auf Englisch 🇬🇧 oder Französisch 🇫🇷

Ein bisschen Geschichte

Der Ort erhielt den Namen von Stanislaus I. Leszczyński (1677-1766), ehemaliger König von Polen und dann Herzog von Lothringen und Bar von 1737 bis zu seinem Tod.

Stanislas Leszczynski

Stanislaus I. Leszczyński

Stanislaus wollte die mittelalterliche Altstadt mit der Neustadt aus dem 16. und 17. Jahrhundert vereinen. In der Tat war der zwischen den beiden Städten frei gebliebene Platz eine Gelegenheit für den ehemaligen König von Polen, einen Platz zu Ehren seines Schwiegersohns Ludwig XV. zu errichten.

Plan de Nancy en 1645

Plan von Nancy aus dem Jahr 1645, der deutlich die Altstadt und die Neustadt zeigt, die durch einen Graben und Wälle getrennt sind.

Erbaut zwischen 1751 und 1755, erforderte sein Bau die gleichzeitige Anwesenheit von 400 Arbeitern. Der erste Stein des Platzes wurde am 18. März 1752 gelegt (im Jacquet-Pavillon).

Bei seiner Einweihung im Jahr 1755 gab Stanislaus ihm dann den Namen Place Royale (Königsplatz). Sie hatte eine besondere Bedeutung: Sie verkündete den unumkehrbaren politischen Ausgang Lothringens. Dieser majestätische Ort verherrlichte den König von Frankreich, an den das Herzogtum Lothringen nach dem Tod von Stanislaus fallen sollte.

Dies war am 23. Februar 1766 der Fall. Stanislaus starb in seinem Schloss von Lunéville, im hohen Alter von 88 Jahren. Mit dem Wiener Vertrag von 1738 annektierte das Königreich Frankreich das Herzogtum Lothringen.

Die Einweihung 2005

Hôtel de Ville de Nancy © French Moments

Der Place Stanislas in Nancy © French Moments

Zum 250-jährigen Jubiläum wurde der Platz in seiner ursprünglichen Form wiederhergestellt. Die Einweihung des renovierten Platzes fand am 19. Mai 2005 anlässlich eines Gipfels des Weimarer Dreiecks statt. Drei Staats- und Regierungschefs waren anwesend:

  • Der französische Präsident Jacques Chirac,
  • Der polnische Präsident Aleksander Kwasniewski,
  • und der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder.

Seitdem ist der Platz und seine Umgebung komplett zur Fußgängerzone geworden.


Wo kann man in Nancy schlafen?

Hôtel de Ville de Nancy © French Moments

Der Place Stanislas in Nancy © French Moments

Hier finden Sie einige Ideen für Unterkünfte, um Ihren Aufenthalt in der Hauptstadt des Herzogtums Lothringen zu planen.

Rufen Sie die Liste der Hotels, Pensionen, Gîtes, Campingplätze und anderer Unterkünfte auf..

Oder durchsuchen Sie die Karte unten, um Ihre Unterkunft zu finden:



Booking.com


Die Pavillons der Place Stanislas in Nancy

Das Quadrat hat die Form eines Vierecks mit bescheidenen Abmessungen: 124,50 m mal 106 m.

Hôtel de Ville de Nancy © French Moments

Nancy © French Moments

Tatsächlich ist er viel kleiner als andere königliche Plätze, die im 18. Jahrhundert in Frankreich angelegt wurden (vor allem der Place de la Concorde und der Place Vendôme in Paris).

Die Pavillons auf dem Platz

Sieben Pavillons säumen den Place Royale, entworfen von dem Architekten Emmanuel Héré. Vier gleich hohe Pavillons begrenzen den Platz im Westen und Osten.

  • der Jacquet-Pavillon, das einzige private Gebäude, das den Platz begrenzt.
  • der Pavillon des Museums der Schönen Künste, ehemals Akademie der Medizin und Théâtre de la Comédie. Es beherbergt die reichen Sammlungen des Museums, darunter einige Objekte aus der Glashütte Daum France im Untergeschoss.
  • das Hotel der Königin, früher das Hôtel de l’Intendance. Heute ein 4-Sterne-Hotel.
  • der Pavillon des Opéra-Théâtre, früher ein Bischofspalast.
Place Stanislas © French Moments

Pavillons auf dem Place Stanislas © French Moments

Der Pavillon am Rathaus ist der längste. Sie schließt den Platz nach Süden hin ab.

Schließlich schließen zwei niedrige eingeschossige Pavillons den Platz nach Norden hin ab. Dies sind die einstöckige Pavillons (französisch: basses faces). Diese Gebäude sollten die Gräben und Wälle verbergen, die die Altstadt und die Neustadt trennten. Die kurze Héré-Straße, die zum Arc de Triomphe führt, trennt sie auf beiden Seiten.

Place Stanislas

Der Pavillon des Opéra-Théâtre © French Moments

Alle Pavillons haben ein Erdgeschoss, das aus großen Rundbögen besteht. Dieser ist durch ein profiliertes Gebälk von den oberen Stockwerken getrennt.

Eine Ordnung von korinthischen Pilastern umschließt dann die nächsten beiden Geschosse. Die hohen Fenster im ersten Stock sind halbrund, während die kleineren Fenster im zweiten Stock niedrige Bögen haben. Die Fenster haben kleine Balkone, die mit Blattgold verziert sind.

Schließlich laufen über alle Gebäude Balustraden, die militärische Trophäen, Feuertöpfe und Putten tragen. Wenn Sie ein Fernglas haben, schauen Sie es sich genau an. Einige von ihnen spielen Musik, andere jagen, und schließlich gibt es einige, die Sie von der Spitze des Gebäudes aus beobachten und sich auf Palmen stützen.

Hôtel de ville (das Rathaus)

Place Stanislas, Nancy © French Moments

Die lange Fassade des Rathauses von Nancy © French Moments

Das bemerkenswerteste Gebäude auf dem Platz ist das Rathaus. Er ist der längste (98 m).

Um die Monotonie dieses klassischen Gebäudes zu durchbrechen, führte Héré drei Vorbauten ein: in der Mitte an jedem der beiden Enden. Leicht vorstehend, sind sie mit gekoppelten Pilastern verziert.

Der Giebel des zentralen Avant-Corps enthält das Wappen von Stanislaus, umrahmt von Adlern und Trophäen. Es wird von einer Uhr überragt, die von Voluten umrahmt ist, die auf die Wälle des Giebels fallen. Die Uhr wird von zwei Statuen sitzender Frauen flankiert: Justice und Prudence. Dies sind die Symbole des Magistrats der Stadt. Ganz oben schließlich wehen die Flaggen der Könige: links die der Europäischen Union, in der Mitte die von Frankreich und rechts die von Lothringen.

Place Stanislas, Nancy © French Moments

Die Fassade des Rathauses von Nancy © French Moments

Von allen auf dem Platz vorhandenen Balkonen von Jean Lamour (es gibt 45!) ist der im 1. Stock des Rathauses der am reichsten verzierte. Sein Geländer enthält das Familienwappen Leszczyński.

Hôtel de Ville de Nancy © French Moments

Das Wappen von Stanislas umrahmt von Adlern © French Moments

Über dem Fenster des ersten Stocks des zentralen Vorplatzes befindet sich eine Skulptur mit dem Wappen von Nancy. Sie werden von einem Genie und einer Frau gehalten, die die Stadt symbolisieren.

Hôtel de Ville de Nancy © French Moments

Les armoiries de la ville de Nancy sur l’avant-corps central de l’hôtel de ville © French Moments

Wenn Sie die Gelegenheit haben, besichtigen Sie das Innere des Rathauses und seine prächtigen Salons.

Hôtel de Ville de Nancy © French Moments

Der Große Salon des Rathauses von Nancy © French Moments

Hôtel de Ville de Nancy © French Moments

Die Treppe des Rathauses von Nancy © French Moments

Hôtel de Ville de Nancy © French Moments

Der Salon Carré des Rathauses von Nancy © French Moments


Die Tore mit Gold veredelt

Der Zugang zum Place Stanislas ist mit acht schmiedeeisernen, blattvergoldeten Toren geschmückt.

Am aufwändigsten sind die Doppeltore auf beiden Seiten des Rathauses. Sie werden von Blumenvasen gekrönt, die mit Gold veredelt sind.

Place Stanislas © French Moments

Die mit Gold verzierten Tore am Eingang des Platzes © French Moments

Die hübschen Tore, die den Besucher in der rue Stanislas und rue Sainte-Catherine begrüßen, sind schlichte Tafeln, aber ebenso majestätisch.

Place Stanislas © French Moments

Der Eingang zum Platz und die in Gold gehaltenen Tore © French Moments

Außerdem tragen die vergoldeten Gitter die Laternen, die bei Einbruch der Dunkelheit leuchten.

Place Stanislas

Stanislas-Platz zu Weihnachten © French Moments

Schauen Sie sich die Roste genau an. Sie können die Zeichen Frankreichs erkennen, obwohl Nancy noch nicht offiziell französisch war:

  • Die Figuren von König Ludwig XV.
  • Eichenblätter als Symbol für Stärke (an den Pilastern)
  • Wappen mit Fleurs-de-Lis.
  • Gallische Hähne halten in ihren Schnäbeln die Straßenlaternen der Fassade.
Place Stanislas, Nancy © French Moments

Detail des Neptunbrunnens, Nancy © French Moments

Place Stanislas, Nancy © French Moments

Ein goldenes Tor am Eingang zum Place Stanislas © French Moments

Place Stanislas, Nancy © French Moments

Die Fleurs-de-Lys über dem Neptunbrunnen © French Moments

Place Stanislas, Nancy © French Moments

Neptunbrunnen © French Moments

Place Stanislas

Detail des goldenen Tores von Lamour, place Stanislas in Nancy © French Moments


Die Springbrunnen der Place Stanislas in Nancy

Fontaine d'Amphitrite © French Moments

Guibals Statuen vom Amphitrite-Brunnen © French Moments

Die Architekten platzierten zwei prächtige Rokoko-Brunnen in den nördlichen Ecken des Platzes. Sie sind Teil eines bemerkenswerten Ensembles mit drei Arkaden aus blattvergoldetem Eisenwerk. Diese Arbeit des Schlossers Jean Lamour verbindet die unteren Flächen mit den Seitenpavillons. Die Säulengänge sind nicht gerade: Sie bilden ein konkaves Profil, das als “hohler Turm” bezeichnet wird.

Die zentralen Säulengänge sind mit Trophäen umrahmt, die mit Medaillons im Flachrelief verziert sind. Sie repräsentieren Mars und Minerva, Apollo und Ceres. Sie werden von dem Wappen des Königs von Frankreich (die drei Lilien) und der Königskrone gekrönt.

Die in Blei gegossenen Statuen sind das Werk von Barthélémy Guibal.

  • Links der Brunnen von Neptun, dem Gott des Meeres. Die römische Gottheit schwingt einen Dreizack. Er ist umgeben von Molchen und Murmeltieren. Die kleinen Säulengänge beherbergen zwei niedrige Brunnen, die aus Genien bestehen.
Place Stanislas, Nancy © French Moments

Neptunbrunnen, Place Stanislas in Nancy © French Moments

  • Rechts der Brunnen der Amphitrite, der Göttin des Meeres. Die Legende besagt, dass die nackte Brust der Statue über die der Marquise de Boufflers geformt wurde. Sie war niemand anderes als Stanislaus’ königliche Mätresse! Die kleinen Laubengänge haben schon lange keinen Springbrunnen mehr und ermöglichen den Zugang zum Parc de la Pépinière.
Place Stanislas, Nancy © French Moments

Amphitrite-Brunnen, Place Stanislas in Nancy © French Moments

Zusätzlich wurden hinter den Brunnengittern geschmackvoll Bäume gepflanzt. Ihr Laub macht den Standort zu allen Jahreszeiten besonders reizvoll. Ich empfehle Ihnen, diese Springbrunnen bei Einbruch der Dunkelheit zu bewundern!

Place Stanislas © French Moments

Neptunbrunnen, Place Stanislas © French Moments

Place Stanislas, Noël à Nancy © French Moments

Amphitrite-Brunnen © French Moments


Die Statue von Stanislaus dem Wohltätigen

Place Stanislas, Nancy © French Moments

Stanislaus dominiert den gleichnamigen Platz © French Moments

Die Statue des Stanislaus stammt aus dem Jahr 1831, dem Jahr, in dem der Platz seinen endgültigen Namen erhielt. Gegossen von dem Gießer Soyer, verdankt es seine Entstehung einer Subskription in den Departements Meurthe, Meuse und Vosges.

Er ist 4,13 Meter lang und wiegt 5.400 kg. Auf dem Sockel befindet sich die Inschrift: “An / Stanislaus den Wohltätigen / Dankbaren Lothringer / 1831 Meurthe – Meuse – Vosges“.

Place Stanislas, Nancy © French Moments

Die Statue von Stanislaus © French Moments

Ursprünglich befand sich dort eine Statue von Ludwig XV, gekleidet im antiken Stil. An den vier Ecken des Sockels waren dargestellt: Milde, Stärke, Gerechtigkeit und Klugheit. Sie wurde während der Revolution zerstört. Der Blick des Königs war auf die Rue Stanislas gerichtet, das heißt auf Frankreich.

Tatsächlich ist dies bei der heutigen Statue von Stanislaus nicht mehr der Fall. Tatsächlich scheint sein Blick (und Finger) auf das Porträt von Ludwig XV. auf dem Triumphbogen zu zeigen.

Place Stanislas, Nancy © French Moments

Die Statue von Stanislaus © French Moments


Straßenbeleuchtung am Place Stanislas in Nancy

Die Straßenbeleuchtung auf dem Platz ist nicht original.

Place Stanislas, Nancy © French Moments

Detail einer Straßenlaterne vom Platz Stanislas © French Moments

Tatsächlich wurden im Jahr 1836 (fünf Jahre nach der Einweihung der Stanislaus-Statue) acht Straßenlaternen entworfen und an den Ecken des Platzes und am Fuß des Triumphbogens aufgestellt. Kurze Zeit später wurden vier weitere in der Mitte der Seiten sowie schmiedeeiserne Halterungen an den Fassaden angebracht.

Im Jahr 1857 wurden schließlich neue Laternenmasten aufgestellt, um die öffentliche Beleuchtung zu vervollständigen.

Die Dekoration des Kandelabers ähnelt der des Quadrats aus dem 18. Bei Einbruch der Dunkelheit sollte man sie leuchten sehen.

La place Stanislas, Nancy © French Moments

Place Stanislas in Nancy © French Moments

Place Stanislas, Nancy © French Moments

Der Stanislas-Platz beginnt zu leuchten © French Moments


Der Triumphbogen (Arc de Triomphe)

Arc Héré à Nancy © French Moments

Die Ansicht des Triumphbogens. © French Moments

Ein prächtiger Triumphbogen trennt den Place Stanislas vom Place de la Carrière. Das Werk von Emmanuel Héré wurde zu Ehren von Ludwig XV. erbaut. Für den Bau ließ sich der Architekt von dem Bogen des Septimius Severus in Rom inspirieren.

Das Denkmal wird von der Fame überragt, die das Medaillon von Ludwig XV. hält. Der darunter eingravierte lateinische Text bedeutet: “Terror der Feinde, der Vertragsbrüchige. Herrlichkeit und Liebe zu seinem Volk“.

Arc Héré à Nancy © French Moments

Der Triumphbogen © French Moments

Place Stanislas © French Moments

Place Stanislas in Nancy © French Moments

Porte Héré, Nancy © French Moments

Ein prächtiger Triumphbogen verbindet der Place Stanislas und der Place de la Carrière © French Moments

Place Stanislas, Noël à Nancy © French Moments

Der Triumphbogen bei Nacht © French Moments


Der Place Stanislas in Nancy bei Nacht

Place Stanislas, Nancy © French Moments

Place Stanislas beginnt zu leuchten © French Moments

Der Zauber findet auf dem Place Stanislas bei Einbruch der Dunkelheit statt, dank einer seit 2005 installierten Beleuchtungsanlage.

So findet auf dem Platz im Sommer die Show “Rendez-Vous place Stanislas” statt. Das Ton- und Lichtsystem zeichnet die Geschichte von Nancy mit einer Explosion von Farben und Mustern nach.

Place Stanislas, Nancy © French Moments

Das Rathaus von Nancy im Sommer beleuchtet © French Moments

Le spectacle estival "Rendez-Vous place Stanislas". Photo par French Moments

Die Sommershow “Rendez-Vous Place Stanislas”. Photo par French Moments

Le spectacle estival "Rendez-Vous place Stanislas". Photo par French Moments

“Rendez-Vous place Stanislas”. Photo par French Moments

Le spectacle estival "Rendez-Vous place Stanislas". Photo par French Moments

Die Sommershow “Rendez-Vous Place Stanislas”. Photo par French Moments

Le spectacle estival "Rendez-Vous place Stanislas". Photo par French Moments

“Rendez-Vous place Stanislas”. Photo par French Moments

Le spectacle estival "Rendez-Vous place Stanislas". Photo par French Moments

Die Sommershow “Rendez-Vous Place Stanislas”. Photo par French Moments

Le spectacle estival "Rendez-Vous place Stanislas". Photo par French Moments

Die Sommershow “Rendez-Vous Place Stanislas”. Photo par French Moments

Jedes Jahr stellt die Gemeinde in der Mitte des Platzes eine große Tanne auf, die in den Vogesen gefällt wurde. Der Weihnachtsbaum wird dann pünktlich zum Nikolausfest mit tausend Lichtern geschmückt.

Stanislas dans sa boule de Noël (édition 2019) © French Moments

Stanislaus in seiner Weihnachtskugel (2019) © French Moments

La place Stanislas, Nancy © French Moments

Place Stanislas und der Weihnachtsbaum (2018) © French Moments

Place Stanislas, Noël à Nancy © French Moments

Unter dem großen Weihnachtsbaum in Nancy © French Moments

Place Stanislas, Noël à Nancy © French Moments

Betreten wir den Place Stanislas während der Weihnachtszeit in Nancy © French Moments

Noël à Nancy © French Moments

Stanislasplatz vom Riesenrad aus gesehen, Nancy © French Moments

Nancy à Noël © French Moments

Stanislasplatz vom Riesenrad aus gesehen © French Moments

Außerdem findet Anfang Dezember auf dem Platz und in seiner Umgebung die Nikolausfeier statt, die mehr als 100.000 Menschen nach Nancy lockt.

St Nicolas à Nancy © French Moments

St. Nikolaus auf dem Stanislausplatz © French Moments

Les Rendez-Vous de Saint-Nicolas, place Stanislas © French Moments

Klang und Licht des Nikolaustages auf dem Place Stanislas in Nancy © French Moments


Der ephemere Garten am Place Stanislas in Nancy

Im Herbst, zwischen Mitte September und dem 1. November, findet auf dem Königsplatz der ephemere Garten statt.

Diese Begrünung des öffentlichen Raums ist ein großer Erfolg und verspricht einige sehr interessante Fotowinkel… Wer weiß, vielleicht können Sie ja einige inspirierende Ideen für Ihren eigenen Garten sammeln!

Um Ihnen ein Beispiel zu geben, finden Sie hier eine Auswahl von Fotos der 17. Vom 11. September bis zum 1. November 2020 stand die Veranstaltung unter dem Motto “Erde und Wüste” und basierte auf 16 Pflanzenszenen.

Jardin éphémère, Nancy © French Moments

Einweihung des Ephemeren Gartens am Place Stanislas durch den Bürgermeister von Nancy, Mathieu Klein (11/09/2020) © French Moments

Jardin éphémère, Nancy © French Moments

Ephemere Garten am Place Stanislas in Nancy © French Moments

Jardin éphémère, Nancy © French Moments

Sind wir wirklich in Lothringen? © French Moments

Jardin éphémère, Nancy © French Moments

Ephemere Garten am Place Stanislas © French Moments

Jardin éphémère, Nancy © French Moments

Ephemere Garten am Place Stanislas. © French Moments

Jardin éphémère, Nancy © French Moments

Nancy © French Moments

Jardin éphémère, Nancy © French Moments

Ephemere Garten am Place Stanislas. © French Moments

Jardin éphémère, Nancy © French Moments

Der Place Stanislas in Nancy © French Moments

Jardin éphémère, Nancy © French Moments

Ephemere Garten am Place Stanislas © French Moments

Jardin éphémère, Nancy © French Moments

Am Place Stanislas © French Moments


Zum Stanislas Platz gehen

Place Stanislas

Sonnenuntergang auf dem Stanislas-Platz und der Kathedrale von Nancy © French Moments

Der Platz befindet sich im Herzen von Nancy und es wird nicht schwer sein, ihn mit Hilfe eines Stadtplans zu finden.

Die nächstgelegene Straßenbahnhaltestelle ist “cathédrale” (Linie 1). Sie erreichen den Platz, indem Sie 250 Meter die Rue Maurice Barrès entlang gehen (die der Rue du Préfet Claude Eyrignac folgt).

Vom Place de la Gare aus können Sie entweder in gerader Linie entlang der Rue Henri Poincaré – Rue Gambetta (700 m) oder parallel zur rue Stanislas (750 m) gehen.

Alle weiteren praktischen Informationen finden Sie auf der Website des Tourismusbüros.

👉 Lesen Sie diesen Artikel auf Englisch 🇬🇧 oder Französisch 🇫🇷


Haben Sie den Place Stanislas in Nancy besucht? Wie fandest du es? Hinterlassen Sie unten einen Kommentar. 🙂

Pinnen Sie es auf Pinterest!

Découvrez la place Stanislas à Nancy © French MomentsDécouvrez la place Stanislas à Nancy © French Moments

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Share.

About Author

Pierre a grandi en Alsace, en Lorraine et en Allemagne avant de s’établir en Australie. Passionné de la France et de sa culture, il a fondé French Moments, une organisation initialement basée à Sydney qui promeut notre beau pays au public anglophone. En 2014, il est revenu s’installer en Europe avec son épouse Rachel et sa petite fille Aimée. Professeur d’économie et de management en BTS, Pierre est également formateur de français en langue étrangère et guide touristique. Après avoir résidé quelques années en Ile de France et en Savoie, il promeut aujourd'hui la France depuis l'East Sussex en Angleterre.

Leave A Reply

Ce site utilise Akismet pour réduire les indésirables. En savoir plus sur comment les données de vos commentaires sont utilisées.